1026 BF - 03. Tsa bis 13. Tsa

Bei dem Arvepass handelt es sich um eine langgezogene, schroffe Schlucht. Diese Schneise durch die südlichen Trollzacken ist eine wichtige Route zwischen der Markgrafschaft Perricum und der Warunkei, über die Karren fahren können und deshalb zur Not auch der Tross einer Armee ziehen kann. In den vergangenen Jahren war der Pass stets heftig umkämpft.

In diesen Tagen zieht wieder eine mächtige Streitmacht der Mittelreicher zum Pass der vom Schwarzen Drachen eingenommen scheint. Die Helden versuchen die Arveburg im Auftrage des darpatischen Crongewaltvogtes Firunslicht zu erreichen um ihnen eine Nachricht vom baldigen Eintreffen der raulschen Truppen zu überbringen. In die Enge getrieben von untoten Heerscharen stossen sie dabei auf eine uralte Zwergenbinge im Gebirgsmassiv der Trollzacken.

In der Zwergenbinge stossen die Helden auf ein uraltes Trollunheilgtum namens Angroth-Garsch. Dort befreien die Helden den weißen Greif Herofan aus den Fängen einiger Warunker Nekromanten und verhindern so die Durchführung eines dämonischen Rituals.

 

zurück zur Karte...